Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
 



Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist. Weltenbumler

  Startseite
  Über...
  Aufgeschnappt!
  Lyrisches Ich
  Must Have
  *Das Jahr 2005*
  Ein halbes Jahr 2010
  Scherbenwelt
  Gästebuch

 
Links
   Wilhelm Bracke Gesamtschule
   Be With You
   Hardplace
   Sonnes Page
   Kathy`s Page
   Merles Page

http://myblog.de/bibbipage

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

 Liebesglauben

Der Glauben an die Liebe ist lieben

Glauben und Lieben

Glaubt die Liebe den Glauben?

Denn wenn der Glauben der Liebe

Mich zu glauben berührt

Berührt die Liebe den Glauben

Aber der Glauben berührt nicht die Liebe

Und wenn die berührte Liebe glaubt

Dann glaube ich an die Liebe.

 

(vielleicht ein bisschen verwirrend, aber es waren nun mal meine gedanken...)

 --------------------------------------------------------------------------------

Für den Mond

Der Zauber eines Abends
verschwindet
Wenn die blinde Dunkelheit
mit der Nacht
ins Gespräch kommt.
Dann lebt das Gesicht,
dann ist ein Kommen und Gehen.

Ein Mann öffnet eine Tür
für den Mond

--------------------------------------------------------------------------------
(wenn wer nen titel findet bitte melden!)


Ich will heulen, aber alle Flüssigkeit scheint versiegt.
Ich will schreien, aber kein Laut erblickt das Antlitz der Welt.
Ich will hassen,aber der Grund dazu verschwimmt sobald man ihn zu fassen glaubt.
Ich will lieben, aber wer liebt mich?

Das Leben ist ein Roulette der Gefühle und des Denkens.

Werde ich es je schaffen dem zu entkommen?
Werde ich je meine Freiheit finden und frei atmen können?
Werde ich je meinen inneren Frieden mit dieser kalten, ungerechten Welt schließen?
Wirst du es sein der mich ein Stück auf dem mir bestimmten Weg begleitet?

Wenn ja dann mach dich erkenntlich!

--------------------------------------------------------------------------------

Hab ich es getan?

Diese frage stelle ich mir schon seit längerem. es war vor gut einem jahr. manch einer denk das ist doch lange her und man hat es doch sicher vergessen, aber ich tu das nicht.
ich hab dir damals mein inneres verraten. jedoch war es einer meiner größten fehler in meinem scheiß leben. es war was persönliches was ich hergegeben habe, nur um dir vll ein stückchen näher zu sein. mein bedürfniss nach liebe war groß. auch warst du was besonderes meiner meinung nach. nur hab ich durch mein verhalten dir gegenüber was wichtiges zerstört.
doch heute seh ich es anders. heute find ich dich nur noch scheiße und hasse mich für das, was ich damals getan habe, indem ich es dir sagte. nur geb ich nicht nur mir die schuld. auch du trägst schuld. zum einen das du dich so verändert hast das du ein völlig fremder geworden bist für mich. zum andern weil ich nie das gefühl hatte erstgenommen zu werden.

ich hasse dich und mich selber für meine vergangenheit und gefühle!

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung